Bewirtschaftungskonzepte


                   
Nachhaltige Bewirtschaftungskonzepte

Die Ansprüche an die Waldbewirtschaftung haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten von einem auf die Holzproduktion fokussierten Verständnis der Nachhaltigkeit dynamisch weiterentwickelt zu einer Nachhaltigkeit im umfassenden Sinne gemäß vielfältiger Prozesse und Entwicklungen nach der UN-Konferenz für eine nachhaltige Entwicklung von Rio de Janeiro 1992. In Europa etwa wurde für die Waldbewirtschaftung im Rahmen des Helsinki-Prozesses (Ministerkonferenzen zum Schutz der Wälder in Europa) der Nachhaltigkeitsbegriff formuliert. Weitere internationale Vereinbarungen mit Auswirkungen auf die Waldressourcenbewirtschaftung sind u.a. die Convention on Biological Diversity (CBD) oder Natura 2000. National wurde dieser Entwicklung u.a. durch das Forstgesetz 2002 Rechnung getragen.

Dadurch sind auch die Ansprüche an nachvollziehbare und operationale Planung und Umsetzung von Waldbewirtschaftungskonzepten gestiegen, die diesen Ansprüchen entsprechen. Das Institut für Waldbau sieht diesen Arbeitsbereich daher als eine Kernaufgabe an.                

  

mehr: