Forstgenetik und Biodiversität


                  
Die Erhaltung und Förderung der biologischen Vielfalt ist eines der wichtigsten Anliegen unserer Zeit. Forstliche Maßnahmen beeinflussen die Arten-, Struktur- und Lebensraumvielfalt sowie die genetische Vielfalt. Untersuchungen über die Art und Ausmaß der Einflüsse sowie Methoden zur Bewertung der biologischen Vielfalt sollen zu einem besseren Verständis beitragen. Auf der Basis der Naturwaldforschung kann ein wichtiger Beitrag zur Sicherung der Biodiversität in Waldökosystemen geleistet werden.

Das Institut für Waldbau hat in der Natur- und Urwaldforschung eine lange Tradition. Seit 1965 wurde systematisch unter der Leitung des Institut für Waldbau und der Mitwirkung namhafter Wissenschaftler (Prof. Dr. Zukrigl, Dr. Kral) Grundlagenforschung in Naturwäldern betrieben. Dabei wurden im Rahmen von zahlreichen Diplomarbeiten und Dissertationen Naturwaldreservate, Urwaldreste und schützenswerte Naturwälder aufgenommen. Neben der Forschung in Schutzgebieten werden durch zahreiche Projekte die Bedeutung waldbaulicher Maßnahmen zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der biologischen Vielfalt durchgeführt.

                 

mehr: