Forst & Jagd - Dialog


Am 1. August 2012 trafen sich höchste Repräsentanten der Forstwirtschaft und der Landesjagdverbände Österreichs in Mariazell, um eine gemeinsame Erklärung zu unterfertigen. Sie war der "Startschuss" für geeignete Maßnahmen, um regional angespannte Situationen im Lebensraum Wald effizient zu lösen. Diese "Mariazeller Erklärung" ist als deutliches Signal für einen neuen Schulterschluss zwischen den Jagdverbänden und der Forstwirtschaft in Österreich anzusehen.

Mariazeller Erklärung

Diese Vereinbarung verdeutlicht, dass der Weg zu ausgeglichenen "wald- und wildökologischen Verhältnissen" nur gemeinsam mit vereinten Kräften zu beschreiten ist. Die Ergebnisse der österreichischen Waldinventur (ÖWI) und des Wildeinfluss-Monitorings (WEM) sollen dabei Grundlage für fachlich fundierte Diskussionen über Wald & Wild sein.

www. forstjagddialog.at  ist online !

Links

  • Mariazeller Erklärung (*.pdf, 749 kB)
  • BFW-Praxisinformation 42/2016 (Dezember 2016)
    Bundesweites Wildeinflussmonitoring 2004 – 2015
    "Mit der nun vorliegenden Broschüre soll das gemeinsame Bemühen
     der Veranwortlichen auf allen Ebenen um ein ausgeglichenes Verhältnis
      von Wald und Wild weiterhin unterstützt werden."

    Detailabbildungen zu den Bezirken sind ab Februar 2017 hier zu finden.

                                                

21. April 2017: Seminar

Verbergungskünstler Schalenwild – Was tun?

Am 21. April 2017 veranstaltete die Arbeitsgruppe Arbeitsgruppe 2 wieder ein Seminar zum Thema "Verbergungskünstler Schalenwild" in der Forstlichen Ausbildungsstätte in Ort/Gmunden:

Rückblick
Am 22. Jänner 2016 fand das erste Seminar zum Thema "Verbergungskünstler Schalenwild" statt.