Forstlicher Versuchsgarten


Forstlicher Versuchsgarten und Baumschule "Knödelhütte"

Knödelhüttenstraße 37
1140 Wien

Tel: +43-660-371 52 44
Fax: +43-1-914 43 73
E-mail: raphael.klumpp(at)boku.ac.at

Dienstzeiten
Montag - Donnerstag: 7:00 - 15:00
Freitag: 7:00 - 12:00

Der Forstliche Versuchsgarten "Knödelhütte" ist kein öffentlicher Garten
und kann daher nur nach Terminvereinbarung besucht werden.

Der Forstliche Versuchsgarten und Baumschule "Knödelhütte" der Universität für Bodenkultur wurde 1884 als Versuchs- und Demonstrationsgarten begründet und gehört damit zu den ältesten Einrichtungen dieser Art in Europa. Die ältesten Versuchsanlagen gehen auf das Jahr 1888 zurück, in welchem ein Anbauversuch mit Hickory gestartet wurde. Der Garten ist heute eine unverzichtbare Einrichtung für Forschung und Lehre im Bereich Biodiversität holziger Pflanzen. Neben einem Arboretum mit forstlich bedeutenden Baumarten aus aller Welt finden sich Langzeitversuche sowie eine Versuchsbaumschule. Die Gesamtanlage ist historisch einzigartig in Österreich: es gibt u. a. Versuche von CIESLAR, der weltweit als Begründer der modernen Forstgenetik gilt. Die nutzbare Fläche wurde 2004 erweitert und beträgt derzeit 16,9 ha.

Personen

verantwortlich: Ass.Prof. Dipl.-Forstwirt Dr. Raphael Klumpp

                                              

 

                                          

Im November 2013 konnte das Institut für Waldbau
das Seminargebäude "Gustav Hempel Haus" eröffnen.

Anfragen senden Sie bitte an hempelhaus@boku.ac.at