Forschung


Neueste SCI Publikationen

Neueste Projekte

Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2017-06-01 - 2020-05-31

Die Auswirkungen veränderter Niederschlagsmengen und –muster in Folge des Klimawandels auf Agroökosystheme des pannonischen Raumes wurden bis dato nur selten untersucht. Noch weniger ist bekannt, in welchem Ausmaß verschiedene Böden die Ökosystemreaktionen verändern könnten. Dieses transdisziplinäre Projekt untersucht auf einer großen Lysimeteranlage mit drei verschiedenen Bodentypen die Auswirkungen eines zukünftigen Niederschlagsszenarios auf die Bodenwasserdynamik, den Umsatz organischer Substanzen - den Kohlenstoff und Stickstoffkreislauf, die Biodiversität des Bodens sowie das Pflanzen- und Unkrautwachstum.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2015-05-01 - 2018-12-31

Um eine nachhaltige Bewirtschaftung von Waldökosystemen zu gewährleisten, ist es unerlässlich das Zusammenwirken von Klimawandel und anderen umweltgefährdenden Prozessen (wie Ablagerungen reaktiver Stickstoffverbindungen) besser zu verstehen. Neueste wissenschaftliche Studien legen den Schluss nahe, dass gelöster Stickstoff den Abbau organischen Materials in Waldböden beschleunigt und so das ökologische Gleichgewicht dieser Lebensräume stört. Da diese Abbauprozesse auch wesentlichen Einfluss auf den Kohlenstoff- bzw. CO2-Kreislauf in Böden haben, ist auch von Auswirkungen auf den globalen Klimawandel auszugehen. Des Weiteren wurde gezeigt, dass der kombinierte Effekt von Klimawandel und Stickstoffablagerung die Humusqualität beeinflusst was wiederum Kaskadeneffekte auf Funktion und Resilienz von Ökosystemen hat.
Forschungsprojekt aus §26 oder §27 Mitteln
Laufzeit : 2017-02-01 - 2018-03-30

In diesem Projekt wollen wir vom FWF geförderte und weitere Biokohle-Forschungserkenntnisse einer breiteren Öffentlichkeit durch ein aktives Beteiligungsmodell kommunizieren. Dadurch kann das Bewusstsein der Öffentlichkeit bezüglich tragfähigen Strategien zur Bekämpfung des Klimawandels wie die Anwendung naturbasierter negativer Emissionstechnolgien (engl. negative emission technologies - NETs), insbesondere durch Biokohle als Bodenzusatz, gestärkt werden. In einem horizontalen Dialog wollen wir das Interesse der Öffentlichkeit wecken und somit die Motivation zu einer Veränderung der Einstellung und des Verhaltens zum Thema Klimawandel fördern. Es soll der Öffentlichkeit gezeigt werden, dass basierend auf fundierten Ergebnissen, die Wissenschaft eine wichtige Rolle bei der Sicherstellung der Risikofreiheit und für den menschlichen Nutzen dieser Technologien spielt.

Betreute Hochschulschriften