Wertholzproduktion mit Laubholzarten



Seit den 70er Jahren wird der Laubwaldbewirtschaftung (Buche, Eiche) wiederum verstärktes Augenmerk geschenkt. Die schweren Sturmschäden im letzten Jahrzehnt und anhaltenden Forstschutzproblemen im Alpenvorland, wo Nadelholzbestände dominieren, unterstreichen die Notwendigkeit eines verstärkten Laubholzanbaus im Rahmen von Waldumbaumaßnahmen auf diesen potenziellen Laubmischwaldstandorten.

Auf leistungsfähigen Standorten steht die Wertholz-Produktion im Vordergrund, um das standörtliche Wert-/Leistungs-Potential optimal auszunützen. Dabei gilt es, die Produktion von qualitativ hochwertigem Holz mit einem möglichst geringen Bestandesbegründungs– und Pflegeaufwand zu erreichen.

Zur zielorientierten Ableitung

  • von Verjüngungsverfahren (Baumartenwahl, Pflanzenzahlen)
  • und Pflegemaßnahmen (Eingriffsstärke,-zeitpunkt)

müssen unsere Kenntnisse hinsichtlich

  • Pflanzenmaterial (Herkunftsfragen),
  • des baumartenspezifischen Wuchs- und Konkurrenzverhaltens (Vorwaldbaumarten)
  • und der Qualitätsentwicklung von heranwachsenden Laubmischbeständen (Astreinigung)

verbessert werden.

Weiters werden seit rund einem Jahrzehnt auch Waldbaustrategien, basierend auf Beobachtungen und Untersuchungen in "Naturwäldern", wie die Möglichkeiten der Wertholz-Erziehung im Femelwaldbetrieb (Plenterwaldbetrieb) zunehmend diskutiert. Fragen der Qualitätsentwicklung von heranwachsenden Jungwüchsen und Dickungen aus kleinflächigen (gruppen- bis horstweisen) Verjüngungskernen stehen dabei im Vordergrund.

Projekte

  • Waldumbau sekundärer Nadelwälder im nördlichen Alpenvorland.
    mehr ...
  • Evaluierung der Auswirkungen waldbaulicher Maßnahmen auf den Bestandesaufbau von Jungbeständen im Burgenland
    mehr ...
  • Mittelwaldbewirtschaftung unter sich verändernden ökologischen und ökonomischen Rahmenbedingungen
    mehr ...
  • Waldbauliche Behandlungskonzepte für die Laubmischwald-Jungbestände, begründet auf den Windwurfflächen von 1990, im nördlichen Alpenvorland (OÖ, NÖ) - Zielsetzung Wertholzproduktion.
    mehr ...
  • Waldbauliche Strategien zur Verbesserung der Wertleistung bei der Buchenbewirtschaftung (Wienerwald).
    mehr ...

Literatur

Broschüre "Eichenwertholzerziehung - Anleitung zur Eichenbewirtschaftung im Nördlichen Alpenvorland"
September 2009

download: Volltext (*.pdf)

Herausgeber:
Landwirtschaftskammer Oberösterreich
Auf der Gugl 3, 4021 Linz

erstellt und für Inhalt verantwortlich:
Diwold G., Hochbichler, E. - Institut für Waldbau, BOKU
Wall J. - Abteilung Forst und Bioenergie, LK OÖ
unter Mitwirkung von:
Hofbauer A., Jasser C., Söllradl A.